Straßenbetreuung

Intensivbetreutes Wohnen

Nachbetreuung

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Projekte

Aktuelles

Fortbildungen

IMG 3300

Im Herbst 2014 fand erstmalig eine Exkursion für unsere Mitarbeiter*innen, darunter alle im ambulanten Bereich tätigen, in die Drogenszene der Stadt Frankfurt am Main statt. Es wurden unter anderem Konsumräume für Drogenabhängige besucht und die Aufsuchende Arbeit der Drogenhilfe (OSIB) sowie das Streetworkprojekt  der kommunalen Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Frankfurt „WALK MAN“, welches sich speziell an drogenkonsumierende Jugendliche im Frankfurter Bahnhofsviertel richtet, vorgestellt. Neben einem intensiven fachlichen Austausch fand eine Szenebegehung in der sogenannten harten Drogenszene statt. Ziel der Veranstaltung war es, den Beschäftigten mehr Sicherheit im Umgang mit Drogenkonsumenten auf der Straße zu vermitteln, sowie Ängste und Vorurteile abzubauen. Aufgrund der positiven Resonanz findet diese Exkursion seit 2014 regelmäßig statt.

Daneben wird für alle Mitarbeiter*innen ein Deeskalationstraining angeboten, das arbeitsnah ausgelegt ist und fortlaufend in Form und Inhalt angepasst wird.

Zusätzliche Schulungen und Fortbildungen werden den Bedarfen der Mitarbeiter*innen folgend angeboten.

Tagungen

Die Werkstatt Solidarität Essen gGmbH nimmt an den regelmäßigen Treffen der Kreisgruppe Essen des paritätischen Wohlfahrt Verbandes für die Träger der ambulanten Jugendhilfen teil.

Supervision

Die Werkstatt Solidarität Essen gGmbH bietet seinen Mitarbeitern*innen die Teilnahme an der monatlich stattfindenden Supervision an. Die Supervision wird von anerkannten Supervisor*innen mit Schwerpunkt analytische Kinder- und Jugendtherapie durchgeführt. Bei Bedarf besteht die Möglichkeit zur Einzelsupervision.

Suche

News Essen

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Partner

Termine

 - Derzeit keine Termine -

 

 

                                       

 

 

Anmeldung