Straßenbetreuung

Intensivbetreutes Wohnen

Nachbetreuung

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Projekte

Aktuelles

                                                          Minderjährige Flüchtlinge

 

Minderjährige Flüchtlinge

 

Aufgrund der gesellschaftspolitischen Situation hat sich die Werkstatt Solidarität Essen gGmbH in enger Zusammenarbeit mit dem Jugendamt Essen eine Betreuungsform und eine Unterstützung für die minderjährige Flüchtlinge überlegt. Die aus Krisen- und Kriegsgebieten kommenden minderjährige Flüchtlinge (umF) stellen für die Werkstatt Solidarität Essen gGmbh eine Herausforderung dar, da sich diese Arbeit von der eigentlichen Jugendhilfe unterscheidet. HandsDie minderjährigen Flüchtlingen haben während ihrer Flucht unterschiedliche Erfahrungen sammeln müssen. Verfolgung, Folter, Missbrauch, Tod und Verlust von Angehörigen hinterlassen bei den minderjährigen Flüchtlingen eine Traumata. Ein normales Leben in Sicherheit mit einem regelmäßigen Schulbesuch oder Ausbildung haben sie in den letzten Jahren in ihren jeweiligen Heimatländern nicht erleben dürfen. Kriege und Krisen erlaubten ihnen keine Zukunftsperspektiven.

 

Hoffnung

 

Hier in Deutschland erhoffen sich die minderjährige Flüchtlinge eine bessere Zukunft ohne Verfolgung und Krieg. Sie streben ein Leben in Frieden an und wollen für sich und ihre Familien, die meistens noch in den Herkunftsländern leben, Perspektiven entwickeln. Sie beginnen in einem fremden Land, mit einer für sie  fremdartigen Kultur und Sprache, ein neues Leben.

 

Sozialpädagogische Begleitung

 

Dies stellt für die Jugendhilfeträger und Einrichtungen eine besondere Herausforderung dar. Man muss sich nicht nur den besonderen Anforderungen der traumatisierten umF stellen, sondern man muss sich auch mit den Gesetzten des Asylrechts auseinandersetzen. Der aufenthaltsrechtliche Status von den unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen ist meistens von Unsicherheit geprägt. In den meisten Fällen erhalten sie nur eine Duldung. Eine Duldung stellt keinen rechtmäßigen Aufenthalt dar. Eine Abschiebung kann dann jederzeit erfolgen. Dadurch kann sich bei den Jugendlichen selten ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit einstellen. Eine gute sozialpädagogische Begleitung der traumatisierten unbegleiteten Flüchtlinge kann nur auf der Basis eines rechtlichen Status erfolgen, die ihnen die Angst vor Abschiebung nimmt.

 

Projekt: Gemeinsames Wohnen

 

Die Werkstatt Solidarität Essen gGmbH hat in enger Zusammenarbeit mit dem Jugendamt Essen eine Form der Jugendhilfe für die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge ausgearbeitet. Es werden immer zwei umFs, welche sich aus der Clearingsstelle Essen kennen, eine Wohnung teilen. Wir werden insgesamt 8 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in 4 Wohnungen, welche sich in unterschiedlichen Stadtteilen von Essen befinden, aufnehmen. Die Jugendlichen werden dann eng durch unser multiprofessionelles Team im Alltagsleben begleitet und unterstützt. Die umFs werden angeleitet ein selbständiges Leben in den Wohnungen zu führen. Weitere wichtige Bestandteile der Betreuung werden das Erlernen der Sprache sein. Es wird ein regelmäßiger Unterricht durch eine Sprachlehrerin in unseren Räumen stattfinden. Die Jugendlichen werden begleitet und unterstützt bei ihrem Asylverfahren und bei  anderen wichtigen Behördengängen. Um eine emotionale Stabilität zu erreichen, ist der Beziehungsaufbau für uns von großer Wichtigkeit. Durch Angebote zur Freizeitgestaltung sollen die Jugendlichen in unsere Gesellschaft integriert werden. Es wird noch viele andere Aufgaben geben, bei denen wir die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge unterstützen und begleiten werden.

 

Erfahrungsbericht unserer Sprachlehrerin

Seit Anfang November unterrichte ich als Sprachlehrerin unsere unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge, die von der Werkstatt Solidarität Essen gGmbH in Trägerwohnungen betreut werden. Zweimal in der Woche findet der Sprachkurs ganztägig in den Räumlichkeiten der Einrichtung statt. Die Jugendlichen nehmen an dem Unterricht regelmäßig und aktiv teil. Ich als Sprachlehrerin bin immer wieder erstaunt, mit wieviel Motivation und Engagement sie sich am Unterricht beteiligen und welche Fortschritte sie machen.

Der Unterricht begann zunächst mit der Vermittlung eines Basiswortschatzes anhand von Bildern und hat sich bis heute zu Grundkenntnissen in der Grammatik entwickelt. Durch unterschiedliche Unterrichtsmethoden entsteht eine lockere Atmosphäre im Unterricht. Die minderjährigen unbegleiteten Flüchtlinge lernen und begreifen schnell. Sie können das Erlernte schnell umsetzen.

Inzwischen gehen 3 Jugendliche zur Regelschule, aber sie nutzen weiterhin den Unterricht bei der Werkstatt Solidarität Essen gGmbH, um ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen.

Durch die Unterstützung der Mitarbeiter, die mit unseren Flüchtlingen arbeiten, kann ich auf die einzelnen Bedürfnissen schnell eingehen und auch dort unterstützend arbeiten.

Seit Anfang April findet zusätzlich noch ein Alphabetisierungskurs statt. Durch gute Englischkenntnisse einiger unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge gab es in allen Kursen keine gravierenden Verständigungsprobleme.

Ich bin immer wieder überrascht, dass alle Jugendliche außerordentlich motiviert sind, um die deutsche Sprache schnell zu erlernen und wie sie sich gegenseitig immer wieder unterstützen und helfen.

Mir bereitet es viel Spaß an dieser Entwicklung und an diesem Projekt teilnehmen zu dürfen.

 

Suche

Partner

Termine

 

 

 

                                            JAHR 2018

 

 06.12.2018

Bratapfel essen in unserer Anlaufstelle Oberhausen

 

18.12.2018

Weihnachtskekse backen in Essen

 

20.12.2018

Weihnachtsfeier für unsere Jugendliche ab 14 Uhr in unserer Anlaufstelle Duisburg

 

24.12.2018

China-Buffett für unsere Jugendliche in Essen ab13 Uhr

 

26.12.2018

Raclette essen in Essen

 

01.01.2019

Neujahrsbrunch ab 14 Uhr in Essen

 

29.11.2018

Fortbildung "Psychische Erkrankungen und suizidales Verhalten"

Gastdozent Dr. Ahning

 

23.02.2018

Kart fahren

 

30. Januar und 01. Februar 2018

Fortbildung  "Gender...Watt?"

 

01. Januar 2018

Neujahrstreffen mit gemeinsames Essen in Essen

 

Anmeldung